Warum die Begleitung der Eltern, Babys und Kinder einen Körper braucht!

Die SchreiBabyAmbulanz-Wuppertal
und warum die Begleitung der Eltern, Babys und Kinder einen Körper braucht

Zeiten großer Verunsicherungen, wie wir sie seit März erleben, können bei Eltern zu einem Orientierungsverlust in der Bindung zu ihrem Kind führen, der durch Stress und Versagensängste noch verstärkt werden kann.

Für viele Eltern ist der Alltag mit einem schreienden Baby, einem Kleinkind, was nicht schlafen will oder Trotzanfälle zeigt, sehr belastend und manchmal der totale Horror.

Verständlicherweise suchen die Eltern nach Antworten, Lösungen und Strategien. Trotz aller Bemühungen und Anstrengung wird die Situation oft nicht besser. Im schlimmsten Fall bekommen die Eltern noch mehr Ratschläge oder Durchhalteparolen zu hören oder sind kurz davor, die Nerven zu verlieren.

Besonders Eltern, die sehr empfindsam sind oder deren Alltag aus Plänen, Strukturen und Programmen besteht, kommen mit schreienden Babys und Kleinkinder immer wieder an ihre Grenzen, entwickeln Selbstzweifel oder erleben das eigene Kind als eine Kränkung. Durch Scham und Selbstverurteilung vertieft sich die Stressspirale, in der sich Eltern und Kind befinden.

In einer körperorientierten, emotionalen Begleitung, wie ich sie in der SchreiBabyAmbulanz anbiete, können Eltern am eigenen Leib erfahren, wie sie ihrem schreienden Baby und Kleinkind intuitiv, ohne Angst und Selbstzweifel, in Verbindung mit sich selbst, „in der Weltsprache des Schreiens“ begegnen können. Fühlen sich Babys darin verstanden, kann das bedeuten: jetzt kann es endlich gut werden.

Post navigation

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*